Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
load images

Sehr verehrte, liebe Kolleginnen und Kollegen,

die Deutschen werden immer älter, derzeit nimmt die Lebenserwartung um etwa 70 Tage pro Jahr zu. Dies ist auch eine direkte Folge der immensen Er-rungenschaften der Medizin - und der hohen Leistungsbereitschaft der Menschen, die im deutschen Gesundheitssystem arbeiten. In der Folge nehmen jedoch chronische und degenerative Erkrankungen zu, Krankheitsbilder und Behandlungsverfahren ändern sich. Die Medizin hat die Chance, neue Wege zu gehen und Innovationen, die uns in großer Zahl zur Verfügung stehen, in die tägliche Praxis einzuführen. Gleichzeitig gilt es klug zu entscheiden und die Ressourcen zielgrichtet und sinnvoll einzusetzen. In der Inneren Medizin ist dieser Prozess bereits in vollem Gange. Der 122. Internistenkongress steht deshalb unter dem Leitthema „Demographischer Wandel fordert Innovation“.


Mit diesem ersten von vier Newslettern geben wir Ihnen vorab einen kurzen Überblick zum 122. Internistenkongress: Sie finden hier besondere Themen, wichtige Termine und aktuelle Neuigkeiten.

Wir freuen uns darauf, Sie in Mannheim zu treffen!

Ihr Professor Dr. med. Gerd Hasenfuß und sein Kongressteam

Kongressprogramm: Video-Ankündigung des Kongresspräsidenten

Einen Überblick über das Kongressprogramm gibt Professor Dr. med. Gerd Hasenfuß, Vorsitzender der DGIM und Kongresspräsident des 122. Internistenkongresses. In einem Video erläutert der Direktor der Klinik für Kardiologie und Pneumologie der Georg-August-Universität Göttingen, was für die DGIM und den Jahreskongress 2016 besonders wichtig ist: exzellente Wissenschaft, Innovation und Vision. An diesen Vorgaben orientiert sich auch das Programm des 122. Internistenkongresses, das 2016 deutlich mehr Programmpunkte haben wird als in den letzten Jahren. Eine Neuerung dabei sind die Live Case-Sitzungen, bei denen interventionelle internistische Eingriffe aus verschiedenen Schwerpunkten live oder per Videoaufnahme demonstriert und diskutiert werden. Beibehalten wurde die kompakte Kongressstruktur mit vier Tagen: Daher wird auch dieser Kongress am Samstagmorgen beginnen und am Dienstagnachmittag enden. Damit können Teilnehmer aus Klinik und Praxis vor allem das breit gefächerte wissenschaftliche Programm am Wochenende noch besser zur Fortbildung nutzen.

Video-Ankündigung
2. Kongressankündigung


Kongress-Thema: Mobile Health/ E-Health

Eines der Themen, das den 122. Internistenkongress entscheidend prägt, sind die zahlreichen Innovationen in der Medizintechnik und der Informationstechnologie. So ist etwa Mobile Health heute keine reine Vision mehr, sondern gelebte Wirklichkeit. Die technische Revolution, die nahezu alle Bereiche der Gesundheitsversorgung erfasst, eröffnet neue Möglichkeiten für Patienten, Mediziner und Unternehmen. Auch im Programm des 122. Internistenkongresses spielen Mobile Health, e-Health und telemedizinische Anwendungen daher eine große Rolle.

Terminhinweise
Hauptsitzung: „Mobile Health“,
Samstag, 9. April 2016, 10.00 bis 11.30 Uhr, Saal 11

Klinisches Symposium: „Telemedizin bei chronischen Erkrankungen“,
Samstag, 9. April 2016, 17.45 bis 19.15 Uhr, Saal 9

Klinisches Symposium: „Telemedizinisches Setting in der Geriatrie“,
Sonntag, 10. April 2016, 14.00 bis 15.30 Uhr, Saal 9

Hauptsitzung: „Digitale Medizin“,
Dienstag, 12. April 2016, 10.00 bis 11.30 Uhr, Saal 11


Kongress-Thema: Migrationsmedizin

Mit den Flüchtlingsströmen aus Syrien, Afghanistan, Irak und vielen weiteren Ländern hat sich eine neue große Herausforderung in der Medizin aufgetan. Während sich derzeit die medizinische Versorgung weitestgehend auf die Aufnahmeeinrichtungen beschränkt, werden sich in wenigen Monaten auch niedergelassene Ärzte und Krankenhausärzte mit für Deutschland ungewöhnlichen oder bereits besiegt geglaubten Erkrankungen konfrontiert sehen. Mediziner sollten dann in der Lage sein, diese Krankheiten auch erkennen und behandeln zu können, etwa Malaria und Tuberkulose, Typhus, Leishmaniose, Meningitiden, aber auch Fleckfieber oder Lassa-Fieber. Das Kongressteam hat deshalb für den nächsten Internistenkongress eine Hauptsitzung zur Migrationsmedizin sowie klinische Symposien und Expertenforen zu sogenannten Migrationserkrankungen vorgesehen.

Terminhinweise
Klinisches Symposium: „Infektionsprobleme bei Asylsuchenden“,
Samstag, 9. April 2016, 08.00 bis 09.30 Uhr, Saal 22

Tutorium/Expertenforum: „Infektionen bei Asylsuchenden“,
Montag, 11. April 2016, 17.45 bis 18.30 Uhr, Saal 22

Klinisches Symposium: „Importierte Infektionen bei Asylsuchenden –
woran muss man denken?“,
Dienstag, 12. April 2016, 12.00 bis 13.30 Uhr, Saal 19

Online für Kongress und Fortbildungskurse registrieren

Ab sofort können sich Interessierte online zum diesjährigen Internistenkongress anmelden. Auf der Kongresshomepage www.dgim2016.de/teilnehmer sind dafür entsprechende Eingabemasken verfügbar. Dies ist vor allem für Besucher interessant, die noch nicht Mitglied der DGIM sind. Sie profitieren mit einer Registrierung bis zum 15. Februar 2016 vom vergünstigten Frühbucherpreis. Für Mitglieder der DGIM sowie für Studenten ist der Kongressbesuch kostenlos. Eine Voranmeldung zum Kongress ist für sie daher nicht erforderlich, lediglich eine Registrierung für kostenpflichtige Kurse sollte erfolgen.

Kursübersicht


Reisestipendien: Medizinstudenten reisen kostenfrei zum Kongress

Ab sofort können sich Studierende für ein Reisestipendium zum diesjährigen Internistenkongress auf der DGIM Homepage bewerben. Benötigt werden ein Kurzlebenslauf, die Immatrikulationsbescheinigung sowie ein kurzes Motivationsschreiben, in dem Sie beschreiben, was Sie zum Besuch des wissenschaftlichen Kongresses bewegt. Die Bewerbungsfrist endet am 28. Februar 2016. Studierende, die sich auf das Reisestipendium bewerben, erhalten einen Reisegutschein in Höhe von 200 Euro. Der Eintritt zum Kongress ist für Studierende wie immer frei.

Karriereforum „Chances“ für Nachwuchsmediziner

Informationen und Tipps zum Beginn der medizinischen Karriere bietet das Karriereseminar „Chances“. An allen vier Kongresstagen hält es passgenau zugeschnittene Angebote für den medizinischen Nachwuchs bereit. Es bietet Berufsanfängern und Medizinstudenten Orientierung und Informationen aus erster Hand, etwa mit Themen wie Bewerbung oder Arbeiten im Ausland. In den Seminaren stehen ausgewiesene Experten Rede und Antwort zu allen Fragen rund um den Beruf. Auch medizinische Forschung ist Thema – beispielsweise steht ein Workshop zum Thema „Grundlagen der internistischen Systemmedizin“ auf dem Programm.


Allgemeine Informationen zum 122. Kongress der DGIM

Termin: Samstag, 9. bis Dienstag, 12. April 2016
Kongressort: Congress Center Rosengarten Mannheim


DGIM Kongresspräsident 2015/2016
Prof. Dr. med. Gerd Hasenfuß
Direktor der Klinik I für Innere Medizin
Universitätsmedizin Göttingen
(UMG)Robert-Koch-Str. 40 | 37075 Göttingen

DGIM Kongress-Team
PD Dr. Claudius Jacobshagen
PD Dr. Miriam Puls
Prof. Dr. Samuel Sossalla
Dr. Anja Vogelgesang
Prof. Dr. Michael Zeisberg

DGIM Kongress-Sekretariat
Silvia Kamangar
Universitätsmedizin Göttingen (UMG)
Georg-August-Universität Göttingen
Klinik für Kardiologie und Pneumologie Herzzentrum Göttingen
Robert-Koch-Str. 40 | 37075 Göttingen
Telefon: +49 551 39 8768
Telefax: +49 551 39 66389

DGIM Teilnehmerregistrierung
Alexander Roßnagel
m:con – mannheim:congress GmbH
Tel. +49 (0)621 4106-343
Fax +49 (0)621 4106-80343
E-Mail: alexander.rossnagel@mcon-mannheim.de
Teilnehmerregistrierung

DGIM Geschäftsstelle
Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V.
RA Maximilian Broglie (Geschäftsführung)
Dipl.-Kffr. Ourania Menelaou (Stellvertretende Geschäftsführerin)
Nicole Safenauer (Managementassistentin)
Postfach 21 70
65011 Wiesbaden
Tel. +49 (0)611 2058040-0
Fax +49 (0)611 2058040-46
E-Mail: info@dgim.de
www.dgim.de

Redaktion
Pressestelle DGIM
Postfach 30 11 20
70451 Stuttgart
Tel. +49 (0)711 8931-552
Fax +49 (0)711 8931-167
E-Mail: info@medizinkommunikation.org


Die DGIM möchte das Adressverzeichnis ihrer Mitglieder so aktuell wie möglich halten. Deshalb sind wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns Änderungen Ihrer E-Mail-Adresse zeitnah mitteilen. Bitte richten Sie entsprechende Nachrichten direkt an die Geschäftsstelle der DGIM (info@dgim.de). Herzlichen Dank.

Wenn Sie diesen Newsletter abbestellen möchten, schreiben Sie bitte ebenfalls an: info@dgim.de.

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

m:con - mannheim:congress GmbH
Rosengartenplatz 2
68161 Mannheim
Deutschland
www.mcon-mannheim.de
info@mcon-mannheim.de
Fon: +49 (0) 621 / 4106-100
Fax: +49 (0)621 / 4106-80121

Impressum:
Aufsichtsratsvorsitzender:
Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz
Geschäftsführer: Johann W. Wagner,
Sitz der Gesellschaft: Mannheim
Handelsregister: Amtsgericht Mannheim,
HRB 5582 Ust.IdNr.: DE 811 968 225
Steuernummer: 3 810 700 264
.....................................................................
Imprint
Chairman of the Supervisory Board: Lord Mayor Dr. Peter Kurz Manager: Johann W. Wagner, johann.wagner@mcon-mannheim.de Company headquarters: Mannheim Commercial register: Mannheim District Court, HRB 5582 VAT ID no.: DE 811 968 225 Tax number: 3 810 700 264 Bank details: Sparkasse Rhein Neckar Nord, Sort code 670 505 05, Account no. 30 179 498 IBAN: DE71 6705 0505 0030 1794 98 SWIFT-BIC: MANS DE66 XXX