Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
load images

Inhalt

Liebe Leserinnen und Leser,

nach einigen ereignisreichen Spätsommer-Monatenblickt das m:con Team nun voller Vorfreude auf die Wintersaison. 

Im September war es endlich soweit, der Jazzclub „Ella&Louis“ im Rosengarten öffnete offiziell seine Pforten und würdigte dies mit einer ganzen Eröffnungswoche vom 13. – 18. September. 

Auch die Gesundheitsplattform Rhein-Neckar e.V. feierte eine Premiere: Bei ihrem ersten Kongress am 17. Oktober zum Thema „Gesundheitsversorgung ohne Ländergrenzen?“ tagten hochkarätige VertreterInnen der Gesundheitsbranche der Rhein-Neckar-Region. 

Ganz besonders freut sich das m:con Team über die Auszeichnung des Congress Centers Rosengarten mit dem Location Award 2018. Am 29. Oktober durften wir die Trophäe in der Kategorie C – Kongresse und Conventions – mit in die Quadratestadt nehmen.  

Diese und weitere News haben wir für Sie zusammengestellt. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen und freuen uns auf eine abwechslungsreiche Vorweihnachtszeit mit Ihnen.

Ihr m:con Team


AGENTUR

Neue Azubis und Studierende

Auch in diesem Jahr hieß das m:con Team wieder zahlreiche neue Auszubildende und Studierende herzlich willkommen. 

Valerie Bretschneider, Alexander Ewert und Constantin Schiemer absolvieren ein duales Studium im Bereich Messe-, Kongress- und Eventmanagement. Constantin Schiemer startete mit der Theoriephase an der Hochschule und wird ab Januar 2019 bei uns im Hause sein. 

Auch haben wir wieder neue Azubis im Team, die uns tatkräftig bei unserer Arbeit unterstützen werden: 

Luz Elena Spachmann begann ihre Ausbildung zur Veranstaltungskauffrau und Maximilian Jacobs fing mit seiner Ausbildung zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik an. 

Wir hoffen, dass alle Neulinge einen guten Start hatten und freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit!
    

Agenturgeschäft kann weiter ausgebaut werden

Das m:con Team freut sich über die positive Entwicklung im Agenturgeschäft. Dieses konnte auch im Geschäftsjahr 2017 weiter ausgebaut, der Honorarumsatz um weitere 20% erhöht werden. Dazu trugen unter anderem nationale Veranstaltungen wie das große „Monnem Bike Festival“ anlässlich des Fahrradjubiläums bei. Aber auch auf dem internationalen Markt ist die m:con zunehmend vertreten.Darüber hinaus freut sich das Team über die Vertragsverlängerung mit der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie bis einschließlich 2025 sowie mit der Deutschen Schmerzgesellschaft bis einschließlich 2024. 

Mit hochkarätigen Kongressen wie der 31st European Immunogenetics and Histocompatibility Conference (EFI), dem 6th International Bio-Logging Science Symposium und Veranstaltungen für den amerikanischen Kunden Terex Corporation in Mannheim und Dallas konnte die Position der m:con im vergangenen Jahr auch international gefestigt werden.

 „Wir beobachten, dass die größeren Veranstaltungen mit hohen Besucherzahlen zunehmen, kleinere Tagungen sich hingegen immer mehr im digitalen Bereich abspielen.“, so m:con Geschäftsführer Bastian Fiedler. Dies bestätigt auch das aktuelle Meeting- und Eventbarometer 2017 / 2018 des German Convention Bureau (GCB). Dies wirkt sich auch auf die Belegtage der Veranstaltungshäuser aus. „Mit 231 Belegtagen im Jahr 2017 liegt der Mozartsaal im Congress Center Rosengarten sogar 15% über dem Referenzwert für Veranstaltungs-Centren.“, so Fiedler.

ROSENGARTEN

Gewinner Location Award 2018

Congress Center Rosengarten
Gewinner des Location Awards 2018 


Das Congress Center Rosengarten war nicht nur unter den drei Finalisten in der Kategorie „Eventlocations für Kongresse und Conventions“ für den Location Award 2018, sondern wurde am 29.10.2018 als einer der herausragendsten Veranstaltungsorte in Deutschland ausgezeichnet. Bastian Fiedler, Thorsten Frank, Lorena Liebholz und Sabrina Bederke nahmen den Preis stellvertretend für das m:con Team entgegen.

"Ein sehr emotionaler Moment für uns", so Bastian Fiedler. "Wir nehmen den Award mit zurück nach Mannheim, zu 110 hochmotivierten Mitarbeitern, die es tagtäglich schaffen, die Quadratesstadt zur Kongressstadt aufleben zu lassen."

Besonderer Dank gelte dem "10 Minute Man" Johannes Dumm, der die Anfrage des Location Award Mystery Shoppers innerhalb von 10 Minuten mit einem überzeugenden Angebot beantwortete.

Auch Bürgermeister Michael Grötsch zeigt sich begeistert: „Als Aufsichtsratsvorsitzender der m:con – mannheim:congress GmbH freue ich mich über diese Auszeichnung, die zeigt, welchen Stellenwert der Rosengarten innerhalb Deutschlands hat. Bundesweit als beste Eventlocation für Kongresse ausgezeichnet zu werden, ist Motivation und Aufgabe zugleich. Der detaillierte Nominierungsprozess und die Auswahl aus insgesamt 500 Einreichungen ist ein Zeichen, dass die m:con in vielen Bereichen gut aufgestellt ist und Mannheim sich als Kongressstadt einen hervorragenden Ruf erarbeitet hat.“

Anstatt sich aktiv zu bewerben, wurden die Nominierten in diesem Jahr erstmals von Veranstaltungsexperten bestimmt. Damit setzt der Location Award 2018 neue Maßstäbe.

Weitere Informationen zum Location Award finden Sie hier.

Ella & Louis
Regionaler Partner: Konditorei Herrdegen

Wir blicken auf eine erfolgreiche Eröffnung des Jazzclubs „Ella&Louis“ im September zurück und wir freuen uns, dass seither, viele ihren Weg zu den Konzerten und Barabenden gefunden haben. Zu der anhaltenden Begeisterung tragen auch viele regionale Partner bei. So zum Beispiel die familienbetriebene Konditorei Herrdegen. Im Interview spricht Martina Herrdegen über Tradition und Liebe zum Handwerk:

Was zeichnet Ihren Betrieb hier in Mannheim besonders aus?
Eine mit Mannheim eng verbundene Konditoren Tradition über 5 Generationen.

Welche Zutaten kommen in Ihre Produkte?
Nach welchen Kriterien suchen Sie diese aus?
Wir benutzen hochwertige Produkte und achten auf Verfügbarkeit und Anbaunähe.

Auf welche Kreation dürfen wir uns im Ella & Louis freuen?
Auf einen leichten Cassis Mousse (schwarze Johannisbeere) kombiniert mit unserer Spezialität Mannemer Dreck.

Gibt es einen besonderen Nachtisch aus Ihrem Haus, den Sie einem Jazzfan im Ella & Louis nach einer Session, vielleicht begleitet von einem Glas Gin empfehlen würden?
Zu einem Glas London Dry Gin passen markant gewürzte Kuchen wie die Karl Theodor Torte oder ein Stück Linzer ebenso wie ein Stück Mannemer Dreck – Zu etwas markanteren Ginsorten bei welchen es auf einzeln betone Aromen ankommt empfehlen wir ein leichteren Kuchen wie z.B. Baumkuchen oder sogar ein Petit Four.

Sie sind ein Familienunternehmen – wie läuft die Arbeit im Betrieb ab? Wer macht was? Wie gestaltet sich der Arbeitsalltag?
In einem Familienunternehmen ist jeder für Alles verantwortlich. Im Arbeitsalltag teilen wir uns jedoch entsprechend unserer Stärken auf. Neben dem Tagesgeschäft und aller Abläufe im Verkauf und dem Café gibt es noch die Wirtschaftsplanung, Personalplanung, Buchhaltung und Werbung, die eher im Hintergrund durchgeführt werden. Im Grunde muss jedoch jeder für jeden einspringen können.

Was ist Ihr Erfolgsgeheimnis?
Neben der Tatsache im Familienbetrieb aufgewachsen und somit verschmolzen mit Handwerk und Konditorei zu sein, ist es bei uns vor allem Kontinuität, Bestimmtheit und kompromisslose Liebe zu dem was wir tun.

"Blickpunkt Rosengarten" zur Ella&Louis Eröffnung

KUNST IM ROSENGARTEN

“Kunst im Rosengarten” hat einen festen Platz im Terminkalender des Mannheimer Traditionshauses. Bereits das 5. Jahr in Folge findet nun die Veranstaltungsreihe in der Adventszeit statt. Das Congress Center Rosengarten präsentiert ab 2. Dezember 2018 zusammen mit dem Künstlerbund Rhein-Neckar, der Prince House Gallery sowie der Malerin Sook Schroten gleich drei Kunstausstellungen im Haus. 

Am 2. Dezember 2018 (Sonntag nach dem Welt-AIDS-Tag) lädt zudem das Kompetenzzentrum zu sexuell übertragbaren Infektionen. Mannheim (KOSI.MA) in Kooperation mit dem Künstlerbund Rhein-Neckar, der Prince House Gallery und der m:con – mannheim:congress GmbH zum fünften Mal zur Benefiz-Kunstauktion „Kunst tut gut!“ in das Congress Center Rosengarten ein. Schirmherrin ist Bürgermeisterin Dr. Ulrike Freundlieb. 

Ab 12.00 Uhr können die Kunstwerke vor Ort besichtigt werden, die Versteigerung beginnt um 14.00 Uhr. Zur Versteigerung stehen ca. 80 Kunstwerke aus den Sparten Malerei, Fotografie und Skulptur. Sie können auf der Website www.kosima-mannheim.de/kunst-tut-gut bereits vorab besichtigt werden.

KULTUR

Im Interview

Ulrich Grau, 1. Vorsitzender der Musikalischen Akademie des Nationaltheater-Orchesters Mannheim. Die Musikalische Akademie feiert runden Geburtstag!Es war hier, in Mannheim, wo sich vor jetzt 240 Jahren aus Musikern der legendären Mannheimer Hofkapelle die erste Konzertgesellschaft nach den Prinzipien der demokratischen Selbstbestimmung gründete. Nach Wegzug des großen Kurfürsten Karl Theodor, der fortan in Bayern regieren musste und sein Mannheimer Arkadien schwer vermisste, waren es die Mannheimer Bürger, die die Konzertreihe der Akademiekonzerte auf den Weg brachten – jeder, der sich eine Eintrittskarte kaufte, war willkommen. Urdemokratisch auch die Strukturen im Inneren: Programm und Künstlerauswahl liegen seit damals und bis heute in den Händen des Orchesters – das ist einzigartig in der deutschen Orchesterlandschaft. Im Interview spricht 1. Vorsitzender Ulrich Grau über die Entwicklung des Orchesters. 


Wie lange besteht die Verbindung der Akademie zum Rosengarten Mannheim?
Der Bau des Rosengartens hatte damals sicher entscheidend auch mit den Akademiekonzerten zu tun. Auf der Fassade finden wir bis heute Mozart und Beethoven. Er stammt ja aus einer Zeit, als Orchestertourneen noch nicht üblich waren. Insofern war er auch ein Ausdruck des Stolzes der Mannheimer auf ihr Nationaltheater-Orchester und spiegelt in seiner wirklich besonderen Architektur auch die Aufbruchsstimmung der damaligen Zeit wieder. Und so haben die Akademiekonzerte dort seit 1906 ihre Heimat.

Was sind die Herausforderungen für ein Orchester wie die musikalische Akademie in der heutigen Zeit?
Ein großer Teil unseres Publikums hat eine lange Verbindung zu uns. Zu zeigen, dass es sich lohnt in einer immer kurzlebigeren Zeit diese Verbindung einzugehen, auch als Zuhörer gemeinsam mit dem Orchester zu wachsen und dass das besondere einer sich im Moment ereignenden Musik durch nichts zu ersetzen ist sind unsere großen Themen.

Was ist das Besondere am Mozartsaal im Rosengarten?
Der Mozartsaal entspricht sowohl von der Größe, als auch den akkustischen Herausforderungen den Konzertsälen in den großen Metropolen wie München, Hamburg oder Berlin. Für uns Musiker macht es vor allem Spaß, in einem solchen Saal zu spielen.

Worauf darf sich das Publikum in der Vorweihnachtszeit freuen?
Am 17. und 18. Dezember haben wir mit Tschaikowskis "Fünfter" und dem Klavierkonzert von Schumann zwei der ganz großen Klassiker auf dem Programm. Der Dirigent Antonello Manacorda, der für diese Konzerte erstmals bei uns zu Gast ist, dirigiert zwar inzwischen die großen Orchester Europas, hat aber als Konzertmeister noch unter Dirigenten wie Bernhard Haitink oder Claudio Abbado, mit dem er auch das Mahler Chamber Orchestra gegründet hat, selbst im Orchester gesessen.

Für mich eine ideale Kombination und einer der interessantesten Dirigenten unserer Zeit.

musikalische-akademie.de



NETZWERKE

Erster Kongress der Gesundheitsplattform Rhein-Neckar e.V.„Gesundheitsversorgung ohne Ländergrenzen?“

Im Zentrum der ersten öffentlichen Veranstaltung der Gesundheitsplattform Rhein-Neckar e.V. am 17.10. im Rosengarten standen neben der sektorenübergreifenden Versorgung, die auf eine Überwindung der Schnittstellenproblematik zwischen den einzelnen Leistungsbereichen abzielt, die besonderen Herausforderungen einer Gesundheitsversorgung an der Grenze von drei Bundesländern.

Unter dem Vorsitz von Kongresspräsident Prof. Dr. Eberhard Wille, widmeten sich hochkarätige Referenten und Moderatoren unter anderem dem Schwerpunkt einer sektoren- und bundesländerübergreifenden Gesundheitsversorgung. Darüber hinaus beschäftigten sich die Experten aus der Gesundheitsbranche der Region mit spezifischen Themen, wie zum Beispiel der Krankenhausplanung, der Versorgung im niedergelassenen Bereich, der digitalen Patientenakte, vernetzten Versorgungsstrukturen der Berufsgenossenschaft sowie Innovationen aus der Gesundheitsregion Rhein-Neckar.

Mit ihrem ersten Kongress gelang der Gesundheitsplattform Rhein-Neckar e.V. ein gelungener Auftakt, um auch zukünftig übergreifende Projekte anzustoßen und das Bewusstsein in Wirtschaft, Wissenschaft und Öffentlichkeit für das regionale Gesundheitswesen zu fördern.

Weitere Informationen zur Gesundheitsplattform Rhein-Neckar e.V. finden Sie hier.

>>Jetzt Mitglied werden


IECA

IECA Terminticker

30.11.2018 | Sicherheit für Ihre Veranstaltung – so setzen Sie die MusterversammlungsstättenVO richtig um (inkl. VStättVO RLP Special)
» weitere Informationen 

06.12.2018 | Trends in der Eventbranche – ein Blick in die Zukunft
» weitere Informationen 

07.12.2018 | Eventpsychologie – Manipulationspotenziale entdecken und Events psychologisch optimieren
» weitere Informationen 

12.12.2018 | Kompetente Kongress- und Tagungsorganisation – erprobte und ökonomische Methoden für Planung, Vorbereitung und Durchführung Ihrer Veranstaltungen
» weitere Informationen 

18.01.2019 | Eventmanagement und Compliance – korruptionsrechtliche Fallstricke vermeiden – Halbtagesseminar
» weitere Informationen

TERMINTICKER

Veranstaltungshighlights

Einen Überblick über alle Kulturveranstaltungen im Rosengarten finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.

Hier finden Sie Informationen zu Kongressen im CC Rosengarten Mannheim und von m:con organisierten Kongressen.

Unsere m:con Newsletter finden Sie hier.


Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

Impressum m:con - mannheim:congress GmbH
Rosengartenplatz 2 D-68161 Mannheim
Tel. 0621 / 4106-0 E-Mail: info@mcon-mannheim.de
Internet: www.mcon-mannheim.de 


Aufsichtsratsvorsitzender: Bürgermeister Michael Grötsch
Geschäftsführer: Johann W. Wagner, Bastian Fiedler
Sitz der Gesellschaft: Mannheim Handelsregister: Amtsgericht Mannheim, HRB 5582
Ust.IdNr.: DE 811 968 225 

Verantwortlich für den Inhalt der Webseite gem. § 55 Abs.2 RStV:
Marion Treu
Tel. 0621 / 4106-153 Fax 0621 / 4106-80153 
marion.treu@mcon-mannheim.de 

Foto Coyright: m:con - mannheim:congress GmbH, Ben van Skyhawk, Eduardo Perez, Olaf heine, Claus Bühnert.