Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
load images
Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Evidenzbasierte Medizin (EBM), Behandlungsalgorithmen, Leitlinien und Big Data: das verfügbare Wissen in der Inneren Medizin entwickelt sich rasant. Doch jeder Patient ist ein Individuum, sowohl in seinem Krankheitsgeschehen, als auch in seinen Wünschen und Erwartungen an die Medizin. Und Mehrfacherkrankungen – heute eher die Regel als die Ausnahme – folgen sowieso eigenen Gesetzmäßigkeiten, die noch kaum untersucht sind. Um der Einzigartigkeit des Menschen gerecht zu werden, bleibt es deshalb zentrale Aufgabe des Arztes, das große verfügbare Wissen in Einklang mit seiner Erfahrung und Intuition zu bewerten und die bestmögliche Diagnose und Therapie für seine Patienten auszuwählen. Dies macht letztendlich auch die ärztliche Kunst aus.

„Innere Medizin bedeutet Medizin für den ganzen Menschen“ formulierte schon der große Internist und ehemalige DGIM-Vorsitzende Professor Walter Siegenthaler. Diese Haltung ist zeitlos aktuell – und deshalb auch das Motto des 124. Internistenkongresses.

In diesem Sinne möchten wir Ihnen mit unserer Themenauswahl eine hochkarätige und breite Fortbildung durch das gesamte Gebiet der Inneren Medizin und damit durch den ganzen Menschen bieten.

Freuen Sie sich auf vier spannende und anregende Tage in Mannheim mit vielen Impulsen für Ihre Arbeit und erfrischenden kollegialen Kontakten!

Es grüßt Sie herzlich

Ihr Cornel Sieber mit seinem Kongressteam


1. „Innere Medizin - Medizin für den ganzen Menschen“ auf dem 124. Internistenkongress: Kongressvideo mit Cornel Sieber

Erstmals besetzt mit Professor Dr. med. Cornel Sieber ein Geriater den Posten des Vorsitzenden und Kongresspräsidenten der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin. In einem Video erläutert der Chefarzt der Klinik für Allgemeine Innere Medizin und Geriatrie am Krankenhaus Barmherzige Brüder in Regensburg und Direktor des Instituts für Biomedizin des Alterns der FAU Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg seine Themenauswahl und gibt einen Vorgeschmack auf den kommenden Kongress. Zu den Schwerpunkten des Kongresses gehören Multimorbidität und Polypharmazie, fachübergreifendes Arbeiten in der Medizin, Rehabilitation, Infektiologie, Neurologie, Immunologie, Ernährung und Mikrobiom sowie Versorgungsforschung.

2. Schwerpunktthema Altersmedizin:
Kongressvideo mit Katrin Singler

Hierzulande leben derzeit 17 Millionen Menschen über 65 Jahre. Im Jahr 2030 werden es 22 Millionen sein – also ein Viertel der Bevölkerung. Die Behandlung und Therapie dieser Patienten setzt Erfahrung und besondere Kenntnisse voraus, etwa beim Umgang mit Multimorbidität und Polypharmazie. Doch die fachgerechte geriatrische Versorgung steht in Deutschland noch am Anfang. Die Expertin für Biomedizin des Alterns, PD Dr. med. Katrin Singler, gibt einen kurzen Überblick über moderne Altersmedizin, ihre Herausforderungen, Chancen und Perspektiven.

3. „Chances“ wird zum Forum Junge Internisten

Das Nachwuchsforum „Chances, das Forum für junge Mediziner“ ist seit vielen Jahren fester Bestandteil des Internistenkongresses. Für die anstehende Jahrestagung im April 2018 hat das Kongressteam zusammen mit den „Jungen Internisten“ der DGIM das Format neu aufgesetzt: „Chances“ wird zum „Forum Junge Internisten“ und bietet Nachwuchs-Medizinern mit mehr Vorträgen, interaktiven Veranstaltungen und einem „Meet and Greet“ mit Professorinnen und Professoren viele wertvolle Informationen rund um die Karriere in der Medizin.

4. Medizinstudenten: freier Kongress-Eintritt
und Reisestipendien

Die DGIM fördert Nachwuchsmediziner, indem sie Reisestipendien für den Besuch des Internistenkongresses an Medizinstudenten ab dem sechsten Semester vergibt: Studenten, die sich mit einem Motivationsschreiben bewerben, erhalten einen Reisegutschein in Höhe von 200 Euro in Form eines Verrechnungsschecks. Die Bewerbungsfrist endet am 28. Februar 2018. Für Studenten und Auszubildende ist der Eintritt zum Kongress wie in den Vorjahren frei.


5. Networking: Treffen Sie Internisten aus Ihrer Region

Um den zwanglosen Austausch der Regionalgesellschaften der DGIM zu unterstützen, stehen während des Kongresses Tische in der Lounge zu bestimmten Terminen zur Verfügung. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig.

6. Hauptprogramm jetzt bestellen

Alle Informationen zum 124. Internistenkongress sowie das Rahmen-programm finden Sie auf der Kongresshomepage. Einen Gesamtüberblick und detaillierte weiterführende Informationen zu den wissenschaftlichen Inhalten des 124. Internisten-kongresses bietet auch in diesem Jahr das umfangreiche gedruckte Hauptprogramm. Ab sofort können Interessierte ein gedrucktes Exemplar zum Kongress kostenfrei bestellen.



7. Online für Kongress und Fortbildungskurse registrieren

Ab sofort ist die Anmeldung zum 124. Internistenkongress möglich unter Anmeldung.

Dies ist vor allem für Besucher interessant, die noch nicht Mitglied der DGIM sind. Sie profitieren bei einer Registrierung bis zum 15. Februar 2018 vom vergünstigten Frühbucherpreis. Für Mitglieder der DGIM sowie für Studenten ist der Kongressbesuch kostenlos. Eine Voranmeldung zum Kongress ist für sie daher nicht erforderlich, lediglich eine Registrierung für kostenpflichtige Kurse sollte erfolgen.

Allgemeine Informationen zum
124. Kongress der DGIM

Termin: Samstag, 14. bis Dienstag, 17. April 2018 Kongressort: Congress Center Rosengarten Mannheim

DGIM Kongress-Präsident 2017/2018:
Prof. Dr. med. Cornel Sieber
Chefarzt der Klinik für Allgemeine Innere Medizin und Geriatrie am Krankenhaus Barmherzige Brüder in Regensburg und
Direktor des Instituts für Biomedizin des Alterns der
FAU Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

DGIM Kongress-Team:
PD Dr. phil. Ellen Freiberger
Prof. Dr. med. Ute Hoffmann
PD Dr. med. Katrin Singler
Prof. Dr. rer. nat. Dorothee Volkert

DGIM Kongress-Sekretariat:
Ulrike FreiheitInstitut für Biomedizin des Alterns
Lehrstuhl Innere Medizin – Geriatrie
Friedrich-Alexander-Universität
Erlangen-Nürnberg
Kobergerstr. 60
90408 Nürnberg
Telefon: +49 911 5302 96167
Ulrike.Freiheit@fau.de

Annemarie Volkmann
Krankenhaus Barmherzige Brüder
Regensburg
Klinik für Allgemeine Innere Medizin und Geriatrie
Prüfeninger Str. 86
93049 Regensburg
Telefon: +49 941 369-2001
innere-geriatrie@barmherzige-regensburg.de


DGIM Teilnehmerregistrierung
Alexander Roßnagel
m:con – mannheim:congress GmbH
Tel. +49 (0)621 4106-343
Fax +49 (0)621 4106-80343
E-Mail: alexander.rossnagel@mcon-mannheim.de
Teilnehmerregistrierung

DGIM Geschäftsstelle
Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V.
RA Maximilian Broglie (Geschäftsführung)
Dipl.-Kffr. Ourania Menelaou (Stellvertretende Geschäftsführerin)
Nicole Safenauer (Managementassistentin)
Postfach 21 70
65011 Wiesbaden
Tel. +49 (0)611 2058040-0
Fax +49 (0)611 2058040-46
E-Mail: info@dgim.de
www.dgim.de

Redaktion
Dr. Adelheid Liebendörfer
Pressestelle DGIM
Postfach 30 11 20
70451 Stuttgart
Telefon: +49 711 8931-173
Telefax: +49 711 8931-167
E-Mail: info@dgim.de


Die DGIM möchte das Adressverzeichnis ihrer Mitglieder so aktuell wie möglich halten. Deshalb sind wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns Änderungen Ihrer E-Mail-Adresse zeitnah mitteilen. Bitte richten Sie entsprechende Nachrichten direkt an die Geschäftsstelle der DGIM (info@dgim.de). Herzlichen Dank.

Wenn Sie diesen Newsletter abbestellen möchten, schreiben Sie bitte ebenfalls an: info@dgim.de.

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

m:con - mannheim:congress GmbH 
Rosengartenplatz 2 
68161 Mannheim 
Deutschland

Tel. 0621 / 4106-0
Fax 0621 / 4106-80121
info@mcon-mannheim.de
www.mcon-mannheim.de

Aufsichtsratsvorsitzender:
Bürgermeister Michael Grötsch
Geschäftsführer:
Johann W. Wagner, Bastian Fiedler
Sitz der Gesellschaft: Mannheim
Handelsregister: Amtsgericht Mannheim,
Registernummer: HRB 5582
Ust.IdNr.: DE 811 968 225

Verantwortlich für den Inhalt des Newsletters gem. § 55 Abs.2 RStV:
Thilo Hübner
Tel. 0621.4106 379
Fax 0621 / 4106-80379
thilo.huebner@mcon-mannheim.de

Fotos: Fotolia.com: Domo Löw, DGIM2018 – c’est le corps, qui fait la musique / Fotolia.com: K.C., Romolo Tavani  / m:con.